Botschaft von der Gebietsführerschaft

Führerschaft des Gebiets Europa Mitte
Als Teil des Plans des Glücklichseins hat der Herr für uns ein irdisches Leben vorgesehen. Unsere Geburt ist das Ergebnis der Entscheidung, die wir zuvor getroffen haben, und ein sehr wichtiger Schritt in unserer ewigen Entwicklung.
Der Widersacher weiß, wie wichtig Identität ist, und er will nicht, dass wir erkennen oder verstehen, wer wir wirklich sind. Wir sind jedoch mehr als das, was die Welt uns glauben machen will – vielleicht sogar mehr als wir uns selbst vor Augen führen.
Unser Vater im Himmel möchte, dass wir zahlreiche Gaben empfangen, damit wir sicher den Weg nach Hause in seine Arme finden.
Am Sonntag, dem 20. März 2022, um 19:30 Uhr (MEZ) sprechen Schwester Reyna I. Aburto, Zweite Ratgeberin in der Präsidentschaft der Frauenhilfsvereinigung der Kirche, und Schwester Michelle D. Craig, Erste Ratgeberin in der Präsidentschaft der Jungen Damen der Kirche, bei einer besonderen Andacht, bei der Elder Erich W. Kopischke von der Präsidentschaft des Gebiets Europa den Vorsitz führt.
Wenn wir wie der Erretter lehren wollen, müssen wir ihn an die erste Stelle setzen, seine Lehren befolgen und Liebe weiterverbreiten.
Wir können eins sein, trotz unserer Unterschiede; und weil wir unterschiedlich sind, brauchen wir einander.
Das Erlebnis, vom Heiligen Geist erfüllt zu sein, entfacht in uns der Wunsch, mit neuer Entschlossenheit so zu leben, dass wir dem Herrn nahe sind. Außerdem kann daraus eine stärkere Motivation erwachsen, Gutes zu tun und anderen zu helfen und ihnen vermehrte Liebe und Geduld entgegenzubringen
Lesen Sie den Plan und setzen Sie sich Ziele
Der Vater im Himmel liebt Sie so sehr, dass er bereitwillig seinen einziggezeugten Sohn für Sie hingegeben hat.
Wenn wir im Leben den Blick auf Jesus Christus richten, dann sind uns, was auch kommen mag, Glücklichsein und Freude gewiss.
'Seid gütig zueinander, seid barmherzig, vergebt einander, weil auch Gott euch durch Christus vergeben hat.“ Der Rat des Apostels Paulus gilt auch für uns.